Sprachen

Martin Tröndle

Zurück

Dr. Martin Tröndle, geb 1971, studierte Musik an den Hochschulen in Bern und Luzern (Diplom 1997); anschließend Kulturwissenschaften und Kulturmanagement am Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaften in Ludwigsburg (Magister 1999 und Promotion 2005); alle Abschlüsse mit Auszeichnung.

Tätigkeiten

Er war Mitarbeiter beim Südwest Rundfunk Stuttgart (S2-Kultur) (1998). Anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für künstlerische Forschung in deren Aufbauphase, der Hochschule der Künste Bern tätig und Manager der ersten Biennale Bern (1999-2002). 2002-05 Promotion. 2006 Fachbereichsleiter am Nordkolleg Rendsburg. 2007–08 Referent am Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Seit Juni 2008 leitet er das Schweizerische Nationalfonds Forschungsprojekt eMotion, am Institut für Design- und Kunstforschung der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel.

Seit  September 2009 hat er den Lehstuhl für Kulturbetriebslehre und Kunstforschung an der Zeppelin University inne.

Preise / Stipendien

Seit Juni 2008 ist er Post-doc Stipendiat der Akademie Schloss Solitude im Programm arts, science & business. Im Auftrag der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. leitet er seit 2008 die Sommerakademie für Musikvermittlung und Musikmanagement.

Lehrtätigkeit

u.a. Hochschule für Musik und Theater Bern (2001-03); Studienzentrum Kulturmanagement der Universität Basel (seit 2002); Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel; design ⎢ art & innovation (seit 2002);  Zeppelin University Friedrichshafen - Hochschule zwischen Wirtschaft, Politik und Kultur (2007)

 

Zahlreiche Publikationen zu Kunst- und Kultursoziologie sowie dem Kulturmanagement siehe www.kunstpartner.com

Kontakt

troendle (at) mapping-museum-experience.com